Wir bringen Arbeitszeugnisse ins 21. Jahrhundert

Das Team hinter verlingo

Wer kennt es nicht, bei Beendigung eines Arbeitsverhältnisses wird ein qualifiziertes Arbeitszeugnis ausgestellt. Aber was dort wirklich drinsteht, verstehen nur die wenigsten.

Diese Erfahrung machte auch Stephan Akrong einer der drei Gründer von verlingo - nach Recherchen erkannte er, dass er mit dieser Ungewissheit über die tatsächliche Bedeutung eines Arbeitszeugnisses nicht alleine war. Es musste eine Lösung her. Die Idee war, moderne Technologien zu nutzen um ein Übersetzungstool für die Zeugnissprache zu entwickeln.

Gemeinsam mit den Gründern Philip Drengenberg und Mark Sang Kähler-Boßert wurde aus dieser Idee, nach einer längeren Konzeptionsphase und viel Leidenschaft, Realität. Mit Unterstützung von Jorge Davila-Chacon, promovierend zum Thema künstliche Intelligenz und Personalexpertin Anna Weimer, arbeitet das Team von verlingo seitdem an dieser einzigartigen Softwarelösung.